Als Klinikunternehmen stehen die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren für hochwertige Medizin an drei Standorten in der wunderschönen Urlaubsregion Ostallgäu. Mit einem Klinikum der Versorgungsstufe II und zwei weiteren Kliniken der Stufe I mit insgesamt 580 akutstationären Betten und einer Geriatrischen Rehabilitation mit 25 Betten bieten wir flächendeckend eine wohnortnahe Versorgung mit hervorragender Spezialisierung in den unterschiedlichsten medizinischen Fachbereichen.

Pro Jahr werden in diesen beiden Kliniken über 10.000 Patienten in den Bereichen Allgemein-, Gefäß-, Viszeral- und Thoraxchirugie, Unfall- und Handchirurgie, Orthopädie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Urologie, Augenheilkunde und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie perioperativ anästhesiologisch betreut.

Die interdisziplinären Intensivstationen der Kliniken Kaufbeuren (20 Betten) und Füssen (8 Betten) sowie die Palliativstation (8 Betten) am Klinikum Kaufbeuren stehen unter anästhesiologischer Leitung. Sie verfügen über moderne technische Ausstattung und ermöglichen dadurch auch die Behandlung schwerstkranker Patienten mit multiplen Organversagen.

Zahlreiche Mitarbeiter der Abteilung beteiligen sich an der notärztlichen Versorgung an den Standorten in Kaufbeuren und Marktoberdorf. 4 Ärzte besitzen zusätzlich die Qualifikation „Leitender Notarzt“.

 



Chefarzt
Dr. med. Joachim Klasen
Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin

 



Chefarzt
PD Dr. med. Bernd Hartmann
Facharzt für Anästhesie, Intensivmedizin und Palliativmedizin

 

 

weiters im Organisationsteam:

  • Dr.med. Heiko Hübner
  • Klaus Hocker
  • Benjamin Stegmann